Etatberatung
172 Millionen als "Signal an die Bürger"
Das Kreiskrankenhaus in Höchstadt war auch Thema in der Haushaltsdebatte des Kreistags.
Das Kreiskrankenhaus in Höchstadt war auch Thema in der Haushaltsdebatte des Kreistags.
Foto: Andreas Dorsch
LKR Erlangen-Höchstadt – Der Kreistag Erlangen-Höchstadt verabschiedet den Haushalt 2021 mit Zustimmung aller Fraktionen. Landrat lobt Einigkeit in der Krise.

Dem Landkreis Erlangen-Höchstadt geht es immer noch richtig gut, auch wenn die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren sind und die Finanzen belasten. Für Landrat Alexander Tritthart (CSU) ist es gerade in einer solchen Krisensituation wichtig, dass der Kreis einen weiteren Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität seiner Bürger leistet. Dies hat der Kreistag in seiner Sitzung am Freitag getan und einstimmig den Haushaltsplan für 2021 in Höhe von über 172 Millionen Euro verabschiedet.Quer durch alle Fraktionen gab es Zustimmung.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter