Abfall in der Natur
Alte Deponien: Was drin ist, weiß keiner so genau
An der alten Kreismülldeponie bei Lonnerstadt wurde ein Sickerwasserbehälter installiert. Die Sanierung ist bereits abgeschlossen.
An der alten Kreismülldeponie bei Lonnerstadt wurde ein Sickerwasserbehälter installiert. Die Sanierung ist bereits abgeschlossen.
Foto: Landratsamt Erlangen-Höchstadt
LKR Erlangen-Höchstadt – 99 alte Mülldeponien gibt es im Landkreis ERH. Nur ein kleiner Teil davon ist erforscht. Denn: Die meisten Gemeinden scheuen eine Analyse.

Die Vögel zwitschern im Wäldchen, der Wind rauscht durchs Schilf im Tümpel. Holz liegt gestapelt in der Sonne auf der kleinen Lichtung. Das bewaldete Eckchen zwischen Feldern nahe Schirnsdorf ist ein kleines Idyll – zumindest, wenn man nicht weiß, was unter der Erde liegt. Denn dort rottet er vor sich hin: Hausmüll, jahrzehntealt. „Schuttabladen verboten“, steht auf einem Schild an einer Schranke. Es wirkt wie Ironie. Denn bis in die 70er-Jahre war hier ein offizieller Müllplatz der Gemeinde Mühlhausen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren