Aufenthaltsgesetz
Viele waren illegal in Unterkunft
Bei der Kontrolle einer Arbeiterunterkunft in Hemhofen wurden zahlreiche Verstöße festgestellt.
Bei der Kontrolle einer Arbeiterunterkunft in Hemhofen wurden zahlreiche Verstöße festgestellt.
Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Hemhofen – Bei der Kontrolle einer Arbeiterunterkunft in Hemhofen wurden zahlreiche Verstöße festgestellt.

Das hatten die Beamten bei einer Kontrolle in einer Arbeiterunterkunft in Hemhofen so nicht erwartet.

Bei zahlreichen Personen unterschiedlichster Nationalität wurden Verstöße nach dem Aufenthaltsgesetz festgestellt. Zwei Georgier hatten laut Mitteilung der Polizei eine Ausschreibung, nachdem sie Mitte Dezember zurückgeschoben worden und nun wieder illegal eingereist waren. Bei zwei wurden Verstöße gegen das Kurzaufenthaltsrecht festgestellt. Ein weiterer dort wohnender Turkmene hatte eine Wohnsitzverpflichtung in Hamburg. Er ist jedoch nach Aktenlage in Nürnberg gemeldet, wohnt aber auch in der Unterkunft, berichtet die Polizeiinspektion Höchstadt weiter.

Dem nicht genug, war ein rumänischer Staatsangehöriger zur Festnahme ausgeschrieben. Da er die geforderte Strafe nicht bezahlen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Nürnberg überstellt.

In allen Fällen wurden Strafanzeigen gefertigt. Weitere Maßnahmen zur Aufenthaltsbeendigung erfolgen durch die Ausländerbehörde des Landratsamtes.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: