Neue Spekulationen
Hubschrauber abgestürzt: War es Mord?
Trümmerteile des Hubschraubers  am Absturzort
Trümmerteile des Hubschraubers am Absturzort: Der Hubschrauber war am 17. Oktober auf dem Flugplatz in Herzogenaurach gestartet und nahe Buchen bei Heilbronn abgestürzt.
Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Heilbronn – Handelte es sich bei dem Hubschrauberabsturz bei Heilbronn mit drei Toten um ein Attentat? Ein Opfer soll kurz vor dem Unglück bedroht worden sein.

War der Absturz eines Hubschraubers im Oktober  in Baden-Württemberg womöglich ein Attentat? Medienberichte legen diese Vermutung nahe. Die Staatsanwaltschaft äußert sich jedoch wesentlich vorsichtiger.  Bei dem Absturz  kam der deutsche Unternehmer Wolfgang Haupt (34)  sowie zwei weitere Personen ums Leben. Der Helikopter war am 17. Oktober auf dem Flugplatz in Herzogenaurach gestartet und nahe des Ortes  Buchen nördlich von Heilbronn abgestürzt. Ebenfalls gestorben sind dabei ein 61-jähriger Unternehmer aus Lauf an der Pegnitz und dessen 18-jähriger Sohn.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren