Open Beatz 2019
Riesenrad-Unglück: Veranstalter gerät unter Druck
Das Riesenrad auf dem Festivalgelände des Open Beatz 2019 bei Herzogenaurach am Tag nach dem Unglück
Das Riesenrad auf dem Festivalgelände des Open Beatz 2019 bei Herzogenaurach am Tag nach dem Unglück
Foto: Christian Bauriedel
Erlangen – Neue Erkenntnisse im Prozess: Der Veranstalter plante zusammen mit dem Schausteller, die Behörden zu täuschen.

Umso länger der Richter nachfragt, desto mehr fühlt es sich an, als ob der 30-Jährige auf der Anklagebank sitzen würde. Dabei ist der Festivalveranstalter als Zeuge geladen. Zunächst noch eher lässig, setzte die Befragung ihn zunehmend unter Druck. Angeklagter ist der 63-jährige Schausteller aus Worms, der das Riesenrad beschafft hat, von dem am 20. Juli 2019 ein Besucher des Open Beatz Festivals bei Herzogenaurach gestürzt und an seinen Verletzungen gestorben ist. Dem Schausteller wird vorgeworfen, das Fahrgeschäft nicht korrekt betrieben ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter