Unfall
Fahrzeugpanne mit Folgen
Erst in einem Waldstück nahe der Autobahn kam der Lastwagen zum Stehen.
Erst in einem Waldstück nahe der Autobahn kam der Lastwagen zum Stehen.
Foto: News5/Merzbach
Höchstadt a. d. Aisch – Glück im Unglückhatte ein Lkw-Fahrer als er ein Stauende auf der A 3 übersah. Mit einem schnellen Ausweichmanöver verhinderte er den Zusammenstoß.

Die Panne eines Lkw führte auf der A 3 in Fahrtrichtung Passau zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Letztendlich kam es auch noch zu einem Verkehrsunfall. Dieser ging glücklicherweise glimpflich aus. Zunächst blieb um 17:30 Uhr ein Lkw im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Ost und Erlangen-West mitten auf der Fahrbahn liegen. Das Fahrzeug bewegte sich keinen Meter mehr und der Abschleppdienst konnte nur mit Schwierigkeiten in der Baustelle anfahren.

Ausweichen verhinderte Schlimmeres

Der Rückstau reichte mit einer Länge von elf Kilometern über die Anschlussstelle Höchstadt-Nord hinaus. Dort bemerkte der Fahrer eines Sattelzuges das Stauende zu spät. Trotz Vollbremsung fuhr er auf einen Lkw auf, konnte aber noch leicht ausweichen und kam im angrenzenden Wald zum Stehen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeuge liegt bei ungefähr 70 000 Euro. Nur durch das Ausweichen blieb der Fahrer des Sattelzuges unverletzt.

Erst in einem Waldstück nahe der Autobahn kam der Lastwagen zum Stehen.
Erst in einem Waldstück nahe der Autobahn kam der Lastwagen zum Stehen.
Foto: News5/Merzbach
Erst in einem Waldstück nahe der Autobahn kam der Lastwagen zum Stehen.
Erst in einem Waldstück nahe der Autobahn kam der Lastwagen zum Stehen.
Foto: News5/Merzbach

Die Bergung der beiden Fahrzeuge zog sich. Auch hier war die Anfahrt zur Unfallstelle für Polizei, Feuerwehr und den Abschleppdienst nur sehr schwierig möglich. Die Fahrtrichtung Passau war nur einspurig befahrbar, über längere Zeit auch komplett gesperrt. Erst um 1.30 Uhr, also nach acht Stunden, war wieder komplett frei. Der Verkehr wurde bereits ab Würzburg großräumig umgeleitet.pol

Der andere Lastwagen wurde nur leicht beschädigt.
Der andere Lastwagen wurde nur leicht beschädigt.
Foto: News 5/Merzbach