Großer Schaden
Flutopfer im Aischgrund: Hilfe läuft an
Das Wasser kam in einem irren Tempo: In die Häuser in der Höchstadter Badgasse schwappte am Samstag die Flutwelle.
Das Wasser kam in einem irren Tempo: In die Häuser in der Höchstadter Badgasse schwappte am Samstag die Flutwelle.
Foto: Andreas Dorsch
LKR Erlangen-Höchstadt – Nach dem schweren Hochwasser im Aischgrund wird nun die Schadenshöhe beziffert. Kommunen werden aktiv, um Härtefällen zu helfen.

Das Wasser zieht sich zurück, der erste Schock ist verdaut. Jetzt geht es darum, die Schäden, die das schwere Hochwasser hinterlassen hat, zu beheben. Etliche Familien haben ihr Hab und Gut verloren. Bei Ludwig Auburger in der Höchstadter Gerbergasse werden Trocknungsgeräte wochenlang rattern. Auch bei ihm kam das Wasser in die Wohnräume.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren