Hochwasser
Flutwelle schwappt über den Aischgrund
Die Flutwelle verwandelte das Aischtal – hier ein Blick auf die Laufer Mühle – in eine Seenlandschaft und machte vor vielen Häusern nicht halt.
Die Flutwelle verwandelte das Aischtal – hier ein Blick auf die Laufer Mühle – in eine Seenlandschaft und machte vor vielen Häusern nicht halt.
Foto: Michael Thiem
Höchstadt a. d. Aisch – Innerhalb weniger Minuten springt die Aisch aus ihrem Bett. In Höchstadt und Adelsdorf werden unzählige Häuser und Straßen geflutet.

Ältere Höchstadter sind sich einig: Ein solches Hochwasser hatten sie seit Jahrzehnten nicht mehr erlebt. Die Pegelstände entlang der Aisch kündigten es an. An der Greiendorfer Mühle sprang der Wasserstand in wenigen Stunden um eineinhalb Meter von 2,50 auf 3,99 Meter am Samstagfrüh um sieben Uhr. Was dann über Höchstadt und wenig später über Adelsdorf kam, hatte Uehlfeld da schon hinter sich. Wassermassen überfluteten Straßen, Keller, Grünflächen und verwandelten das Aischtal in eine gigantische Seenlandschaft.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • 1 Monat kostenlos testen
  • danach 9,99 EUR mtl.
  • jederzeit kündbar

Ältere Höchstadter sind sich einig: Ein solches Hochwasser hatten sie seit Jahrzehnten nicht mehr erlebt. Die Pegelstände entlang der Aisch kündigten es an. An der Greiendorfer Mühle sprang der Wasserstand in wenigen Stunden um eineinhalb Meter von 2,50 auf 3,99 Meter am Samstagfrüh um sieben Uhr.