Lebensmittel im Müll
Foodsharing: Wie man weniger Essen wegwirft
Obst ist beim Foodsharing sehr beliebt – aber nicht das einzige Lebensmittel, dass die Initiative vor der Mülltonne rettet.
Obst ist beim Foodsharing sehr beliebt – aber nicht das einzige Lebensmittel, dass die Initiative vor der Mülltonne rettet.
Foto: Daniel Reinhardt/dpa
Erlangen – Martina Litz ist seit kurzem Foodsharing-Botschafterin in Höchstadt. Dabei setzt sie sich dafür ein, dass weniger Essen im Müll landet.

Die Frau mit den rotgrünen Braeburnäpfeln war leicht zu übersehen. Jedenfalls für jemanden, der kein Obst wollte. Katrin Litz aber brauchte Äpfel, und weil die Supermärkte bereits geschlossen waren, blieb Litz bei der Frau am Straßenrand in Erlangen stehen. Sie musterte die Äpfel, die kaum eine Delle zeigten, kaum einen braunen Fleck. Und als die Frau sagte, dass das Obst im Müll gelandet wäre, als sie von der Verschwendung und dieser Initiative erzählte, staunte Litz.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren