Annika Geiger backt fleißig Kuchen, um mit dem Erlös den Aufbau von Zeltschulen im Libanon zu fördern.
Flüchtlingshilfe
Sie macht mit Eiern und Mehl die Welt etwas besser
Eigentlich war Annika Geiger aus Herzogenaurach nur auf der Suche nach einem geeigneten Thema für ihre Seminararbeit. Nun backt sie jede Woche Kuchen.
Bürgermeister Gerald Brehm, Bezirksvorsitzender Gerhard Durst, Vereinsvorsitzender Herbert Lawrenz, Bauunternehmer Marcus Rain (von links) und Gäste beim ersten Spatenstich
Nachhaltigkeit
Wo aus Streuobst künftig Saft wird
Der Obst- und Gartenbauverein Höchstadt baut im Gewerbegebiet eine Halle. Die Brennerei zieht nicht um.
Stefan Reinmann (links) freut sich mit dem Organisations-Team über das erfolgreiche Ergebnis.
Spendenlauf
Einmal um die Welt für Jugend in Uganda
8858 Kilometer nach Busagula in Uganda waren das Ziel, geschafft hat man 50 000 Kilometer, also mehr als eine Weltumrundung.
Mit Graffitis macht die Anlage doch gleich viel mehr her. Im Bild die vom Höchstadter Nachwuchs viel geliebte Half Pipe
Kunst
Graffitis für Höchstadts Jugend
Bilder von Aliens und fremden Galaxien verschönern die Höchstadter Skate-Anlage. Die Künstler kommen von nicht ganz so weit her.
Die Holzmühle mit Rutsche ist das Herzstück der Anlage.
Am Wiwaweiher
Spielplatzidylle für klein und groß
Der sanierte und neu gestaltete Spielplatz am Wiwaweiher soll alle Generationen ansprechen. Auch ein Bücherschrank wurde aufgestellt.
Der Leguan sieht aus wie ein kleiner Drache.
Präparate ziehen ein
Neue Schätze im Spix-Museum
Die Ausstellung im Geburtshaus von Höchstadts berühmtestem Sohn wird durch ein „Kabinett brasilianischer Tiere“ bereichert.
Ohne eine Zufütterung hätten die vier Jungstörche auf dem Heimatmuseum kaum Überlebenschancen.
Kurz vorm Verhungern
Hoffnung für die Höchstadter Jungstörche
Dank einer Ausnahmegenehmigung durfte die Brut auf dem Dach des Heimatmuseums gefüttert werden. Die Storchenmutter ist verletzt und kann nicht helfen.
Die Fahnen wehen, das Open-Air-Kino kann kommen.
Lockerungen
Inzidenz sinkt: „Unter 50“ macht Freude
Die fallende Corona-Inzidenz bewirkt eine Aufbruchstimmung in der Stadt. Auch das Stadtmuseum hat wieder geöffnet und berichtet von einer Ufo-Landung.
Das EM-Quartier der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Herzogenaurach
EM-Quartier
So schmuck ist der Home Ground
Weitere Fotos aus dem „Home Ground“, dem EM-Quartier der deutschen Nationalmannschaft in Herzogenaurach.
Monika Pflaum (vorne links)mulcht die jungen Pflanzen mit Schafwolle aus eigener Zucht. Die Wolle hält die Feuchtigkeit im Boden. Zweite von links Tina Sickmüller, rechts Bürgermeister Gerd Dallner
Umweltbildung
Nachhaltigkeit beginnt hier im Tomatenbeet
Im Stolzenrother Heinershof demonstriert Bäuerin Monika Pflaum, wie die Pflanzen fast ohne weiteres Gießen auskommen.
Ein Hobby nach der Arbeit: Die Wächterfiguren hat Eddy Müller geschaffen. Sie stehen in seinem Garten am Ortseingang von Sterpersdorf.
Brauch
Das Geheimnis der mysteriösen Gartenwächter
Mehrere Gartenwächter hat Eddy Müller selbst geschaffen und präsentiert sie in seinem Garten. Mit dem Sensenmann haben die Figuren aber nichts zu tun.
Im Schwimmerbecken gelten wie voriges Jahr auch Schwimmrichtungen und eine Höchstbelegungszahl.
Freizeit
Freibadöffnung: Das sind die Bedingungen
Das Freibad von Höchstadt öffnet am 22. Mai. Die Bedingungen sind ähnlich wie im Vorjahr. Mit einer Ausnahme: den Tests.
Noch ist Aprilwetter im Mai, doch Patrick Geiger hofft auf Sonne und Wärme. Das Freibad kann jetzt öffnen.
Saisonstart
Freibad: Vergnügen mit Drei-G-Regel
Das Herzogenauracher Freibad öffnet (voraussichtlich) am Freitag unter Hygiene-Auflagen.
Zum Start schien die Sonne. Auch Großenseebachs Bürgermeister Jürgen Jäkel (Bildmitte) schwang sich aufs Fahrrad.
Aktion
Benefizlauf: Einmal Uganda und zurück
Das Team „Lauf für Uganda“ hat schon zum Start 730 Anmeldungen verzeichnet. Ziel ist es, mindestens 8858 Kilometer zu schaffen.
Das am Hang gelegene Freibad in Aschbach ist hochgefahren. So bald wie möglich will man hier wieder öffnen.
Start der Badesaison
Freibäder warten auf Vorgaben
In Höchstadt und in Aschbach sitzt das Personal auf Kohlen. Kann die Saison am Freitag starten?
Helmut Rösch (l.) hat mit einem Funktionsshirt auch schon beim Bamberger Erzbischof Ludwig Schick Werbung für den Ugandalauf gemacht.
Hilfe
8858 Kilometer für Kinder in Uganda
Bei einem Benefizprojekt soll die Entfernung zwischen Hannberg und Busagula in Ostafrika erlaufen werden – mindestens.
Julia Dürrbeck, Gerald Brehm und Tina Reißberger (von links) hatten bei einem Test am Freibad-Parkplatz innerhalb weniger Minuten ihre Müllsäcke voll.
Ramadama
Alle Bürger sollen beim Müllsammeln mithelfen
Höchstadt ruft für das Wochenende zu einem großen Frühjahrsputz auf. Auch Vereine, Schulen und Kindergärten sind beim Mülleinsammeln gerne gesehen.
Solch unbeschwerte Feierfreude ist auch im zweiten Coronajahr nicht möglich – die Sommerkirchweih wurde erneut abgesagt.
Absage
Auch heuer keine Sommerkirchweih
Die Corona-Pandemie zwingt die Stadt Herzogenaurach im zweiten Jahr in Folge zu einer Absage der Sommerkirchweih.
Der große Fußball in der Mitte des Postkreisels deutet es unmissverständlich an: Die Fußball-Europameisterschaft steht unmittelbar bevor.
Vorbereitung
Herzogenaurach freut sich auf die Fußball-EM
„Herzo heißt willkommen“ lautet der Arbeitstitel. Das Herzogenauracher Stadtmarketing bereitet sich auf die Fußball-EM vor.
Die Gäste der Stadt blieben aus, und auch die Touristinfo in Herzogenaurach  hatte im vergangenen Jahr wegen Corona längere Zeit geschlossen.
Wegen Corona: Rasanter Absturz der Gästezahlen
Bitter an der Corona-Pandemie ist für die Stadt Herzogenaurach die Entwicklung der Gästezahlen im Jahr 2020.