Brauch
Das Geheimnis der mysteriösen Gartenwächter
Ein Hobby nach der Arbeit: Die Wächterfiguren hat Eddy Müller geschaffen. Sie stehen in seinem Garten am Ortseingang von Sterpersdorf.
Ein Hobby nach der Arbeit: Die Wächterfiguren hat Eddy Müller geschaffen. Sie stehen in seinem Garten am Ortseingang von Sterpersdorf.
Foto: Blum
Sterpersdorf – Mehrere Gartenwächter hat Eddy Müller selbst geschaffen und präsentiert sie in seinem Garten. Mit dem Sensenmann haben die Figuren aber nichts zu tun.

Wer gemütlich mit dem Fahrrad von Höchstadt nach Sterpersdorf fährt und sich ein bisschen umschaut, der wird am Ortseingang von Sterpersdorf gleich in einem Garten neben der Bushaltestelle auf einige seltsame Gestalten aus Beton aufmerksam. „Unserem Haus kann nichts passieren“, sagt Eddy Müller, der Erschaffer der Betonfiguren.Auf den ersten Blick meint man, dem Tod ins Auge zu schauen. Aber Müller, von Beruf Maurer, klärt auf. „Die Figuren sind Schutzpatrone und dienen zur Abwehr böser Geister“, betont er.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Wer gemütlich mit dem Fahrrad von Höchstadt nach Sterpersdorf fährt und sich ein bisschen umschaut, der wird am Ortseingang von Sterpersdorf gleich in einem Garten neben der Bushaltestelle auf einige seltsame Gestalten aus Beton aufmerksam.