Budenzauber
Höchstadt: Hier sind Weihnachtsmärkte geplant
Dicht gedrängt waren die Besucher des Weihnachtsmarktes in Höchstadt im Jahr 2019. Heuer werden die Buden auf eine größere Fläche verteilt.
Dicht gedrängt waren die Besucher des Weihnachtsmarktes in Höchstadt im Jahr 2019. Heuer werden die Buden auf eine größere Fläche verteilt.
Foto: R. Rinklef
Höchstadt a. d. Aisch – Nach der coronabedingten Zwangspause planen viele Gemeinden in Höchstadt und Umgebung wieder einen Weihnachtsmarkt. Eine Übersicht.

Höchstadt Die Stadt hat ein neues Christkind – in der nächsten Woche wird der Fränkische Tag es vorstellen. Das Christkind wird den Weihnachtsmarkt eröffnen, der heuer vom 10. bis 19. Dezember stattfindet. Um Massenansammlungen zu vermeiden, wird er nicht nur am Marktplatz stattfinden, sondern auch im Rathausinnenhof und sich in andere Richtung bis zur Schranne ausdehnen. Die Buden werden von örtlichen Vereine bewirtschaftet – Anmeldungen sind noch möglich. Falls nicht genügend freiwillige Helfer zur Verfügung stehen, können sich zwei Vereine auch eine Bude teilen, sagt Susanne Bayer vom ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren