Serie: Lebenswege
Mutter und Tochter "drehen ab"
Vera (links) und Karin Schiller stehen in ihrem Atelier und halten jeweils eine „Welt-Kuhgel“ in der Hand.  Das ist eine Kuh mit der Erde als Bauch – von Karin Schiller hergestellt.
Vera (links) und Karin Schiller stehen in ihrem Atelier und halten jeweils eine „Welt-Kuhgel“ in der Hand. Das ist eine Kuh mit der Erde als Bauch – von Karin Schiller hergestellt.
Foto: Britta Schnake
Geschichten zum Glück
Zeckern – Karin Schiller und ihre Tochter haben in Zeckern ein eigenes Kunst-Atelier eröffnet. Doch bis es so weit war, gab es einige Hürden zu nehmen.

Dieser Text ist Teil der Serie „Lebenswege - Geschichten zum Glück“. Hier erzählen Menschen aus Franken ihre besondere Lebensgeschichte.Spätestens seit der Eröffnung am 16. Oktober ist das Atelier Fink in Zeckern kein Geheimtipp mehr. Ein Mutter-Tochter-Gespann, bestehend aus Karin Schiller (51) und Vera Schiller (23), hat den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt und fertigt und verkauft in der Finkenstraße Keramik- und Malerei-Arbeiten.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren