Präparate ziehen ein
Neue Schätze im Spix-Museum
Der Leguan sieht aus wie ein kleiner Drache.
Der Leguan sieht aus wie ein kleiner Drache.
Foto: Evi Seeger
Höchstadt a. d. Aisch – Die Ausstellung im Geburtshaus von Höchstadts berühmtestem Sohn wird durch ein „Kabinett brasilianischer Tiere“ bereichert.

Der Kaiman bleckt gefährlich die Zähne, possierliche Äffchen turnen in Ästen und das Faultier tut, was es immer tut: Es hängt faul im Baum. Es ist eine faszinierende Welt, in die der Besucher eintaucht, wenn er den neuen Raum im Höchstadter Spix-Museum betritt. Wenn das Museum in der Badgasse, im Geburtshaus des Johann Baptist Ritter von Spix, am kommenden Sonntag wieder öffnet, gibt es eine neue Attraktion zu bestaunen: Das „Kabinett brasilianischer Tiere“, das im März dieses Jahres eingerichtet wurde. Aus nächster Nähe sind Präparate von Tieren zu besichtigen, die der Naturkundler bei seiner ...

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Der Kaiman bleckt gefährlich die Zähne, possierliche Äffchen turnen in Ästen und das Faultier tut, was es immer tut: Es hängt faul im Baum. Es ist eine faszinierende Welt, in die der Besucher eintaucht, wenn er den neuen Raum im Höchstadter Spix-Museum betritt.