Nachhaltigkeit
Saft pressen mit der Opa-Methode
Technische Ausrüstung aus alter Zeit: Der Muser rechts wird mit Hilfe des Flachriemens (vorne) durch den Bulldog angetrieben. Jonas Kramer zeigt, wie es funktioniert.
Technische Ausrüstung aus alter Zeit: Der Muser rechts wird mit Hilfe des Flachriemens (vorne) durch den Bulldog angetrieben. Jonas Kramer zeigt, wie es funktioniert.
Foto: Waltraud Enkert
Zentbechhofen – Für einen Zentbechhofener war Fallobst wegwerfen keine Option. Mit der Ausrüstung früherer Generationen hat Jonas Kramer 55 Liter Saft hergestellt.

Vorglühen – starten. Das Dieselross, ein Kramer-Bulldog mit Baujahr 1958, läuft. Stolz sitzt Jonas Kramer (32) aus Zentbechhofen auf dem Oldtimer. Heute soll der Traktor beweisen, dass er trotz seines reifen Alters noch Wesentliches leisten kann: Er hilft beim Äpfelpressen.Jonas will den Begriff „Nachhaltigkeit“ leben. Fallobst – zu schade zum Wegwerfen. Im Obstgarten der Eltern gibt es jede Menge Äpfel. Rotbackig, unterschiedliche Sorten. Mutter Hanne und Jonas haben die rund 100 Kilogramm Äpfel von faulen Stellen befreit – und damit vor dem Verrotten bewahrt. Jonas will Saft pressen – natürlich bio.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren