Senioren zuerst
Drittimpfung: Erlangen setzt mobile Impfteams ein
Sophie Reichenbacher aus Wachenroth war im April dieses Jahres eine der ersten, die im neu eingerichteten Höchstadter Impfzentrum geimpft wurde. Krankenpfleger Volker Köhler setzte die Spritze.
Sophie Reichenbacher aus Wachenroth war im April dieses Jahres eine der ersten, die im neu eingerichteten Höchstadter Impfzentrum geimpft wurde. Krankenpfleger Volker Köhler setzte die Spritze.
Foto: Andreas Dorsch (Archiv)
LKR Erlangen-Höchstadt – In Bayern sollen ab sofort die Corona-Auffrischungsimpfungen beginnen. In Erlangen und im Landkreis kommt das Impfzentrum jetzt in die Seniorenheime.

Ab sofort sind in Bayern Corona-Auffrischungsimpfungen möglich. Das kündigte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Montag an. Die Ankündigung des Politikers ist die eine, die Impfungen vor Ort sind die andere Seite. Im Impfzentrum Erlangen/Erlangen-Höchstadt und den anderen mittelfränkischen Impfzentren wurden noch keine standardmäßigen Drittimpfungen durchgeführt. Wie Ute Klier, die auch fürs Impfzentrum zuständige stellvertretende Pressesprecherin der Stadt Erlangen, auf Anfrage des FT mitteilt, plant das Impfzentrum Erlangen zunächst, dass mobile Teams in die Einrichtungen fahren und dort ...

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Mit Zeitungsabo neu registrieren