Apotheken
Impfnachweis: Mit App oder Karte?
Armin Welker (links) und sein Onkel Fritz mit einer Kundin aus Herzogenaurach. Sie setzt aufs Smartphone und hat sich das digitale Zertifikat auf die CovPass-App heruntergeladen.
Armin Welker (links) und sein Onkel Fritz mit einer Kundin aus Herzogenaurach. Sie setzt aufs Smartphone und hat sich das digitale Zertifikat auf die CovPass-App heruntergeladen.
Foto: Bernhard Panzer
Herzogenaurach – Mit der 3G-Regel gewinnt der Impfnachweis zum Beispiel beim Restaurantbesuch an Bedeutung. Es gibt verschiedene Varianten.

„Die Leute wollen reisen. Sie standen Schlange.“ Fritz Welker, Seniorchef der Sonnenapotheke, erinnert sich an den Andrang, den der digitale Impfpass vor allem zum Start weckte. Seit Juni dürfen Apotheken den ärztlichen Corona-Impfnachweis aus dem gelben Buch in einen QR-Code umwandeln, der dann auf eine App heruntergeladen wird. Nach einer Zwangspause wegen einer vermeintlichen Sicherheitslücke zu Beginn der Urlaubszeit ist das seit einiger Zeit wieder möglich. Der Andrang ist nach wie vor groß, wie ein Besuch in der Apotheke am Dienstag bewies.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren