Intensivstationen
Uniklinik Erlangen „zeitweise abgemeldet“
Ein Corona-Patient wird auf einer Intensivstation gepflegt.
Foto: Symbolbild/SALK/APA/dpa
LKR Erlangen-Höchstadt – Die Lage an den Kliniken ist angespannt – nicht nur wegen Corona. In Erlangen ist auch die Kinderklinik ausgelastet. Das sind die Gründe.

Die Lage in den Kliniken der Region ist derzeit angespannt, was auch – aber nicht nur – an Corona liegt. An der Uniklinik in Erlangen sind die Intensivbetten ausgelastet. „Das Uni-Klinikum musste sich in den vergangenen Tagen zeitweilig von der regionalen Notfallversorgung abmelden, da keine freien Betten mehr zur Verfügung standen“, sagt Johannes Eissing, Pressesprecher des Universitätsklinikums Erlangen. Insgesamt gibt es regulär am Uniklinikum rund hundert Intensivbetten. 17 Covid-Patienten, sechs auf der ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.