Lage unterschätzt?
Hochwasser: Kritik an den Behörden wird lauter
Opfer des Hochwassers:  Juliane Dresel, Ludwig Auburger, Fabian Witt aus der Gerbergasse
Opfer des Hochwassers: Juliane Dresel, Ludwig Auburger, Fabian Witt aus der Gerbergasse
Foto: Christian Bauriedel
Höchstadt a. d. Aisch – Keine Vorwarnung, keine Schleuse: Betroffene Höchstadter fordern eine Verbesserung des Hochwasserschutzes. Der Bürgermeister räumt Fehler ein.

„Dass das nicht optimal gelaufen ist, steht außer Zweifel.“ Höchstadts Bürgermeister Gerald Brehm (JL) reagiert damit auf Kritik, die von betroffenen Bürgern laut wird. Denn diese wurden vom Hochwasser am Samstag teils böse überrascht. Sie fragen sich: Warum gab es keine Vorwarnung? Und sie stellen die Frage: Hätte man schneller reagieren können oder müssen? Und sie fordern nun eine Verbesserung des Hochwasserschutzes.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • 1 Monat kostenlos testen
  • danach 9,99 EUR mtl.
  • jederzeit kündbar

„Dass das nicht optimal gelaufen ist, steht außer Zweifel.“ Höchstadts Bürgermeister Gerald Brehm (JL) reagiert damit auf Kritik, die von betroffenen Bürgern laut wird. Denn diese wurden vom Hochwasser am Samstag teils böse überrascht. Sie fragen sich: Warum gab es keine Vorwarnung?