Angespannte Lage
Höchstadt: Senioren warten auf den Booster
Im Vitanas Seniorenheim in Höchstadt ist bereits ein großer Teil drittgeimpft – der Rest soll bald folgen.
Im Vitanas Seniorenheim in Höchstadt ist bereits ein großer Teil drittgeimpft – der Rest soll bald folgen.
Foto: Andreas Dorsch
Höchstadt a. d. Aisch – Die Pandemie rückt Seniorenzentren abermals in den Mittelpunkt. Noch aber fehlt mancherorts die dritte Impfung. Die Wut auf Ungeimpfte wächst.

Angesichts der weiter steigenden Infektionszahlen und einer enormen Belastung für die Krankenhäuser verschärft sich die Situation in Bayerns Seniorenheimen. Wie Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) Anfang der Woche betonte, habe der Schutz der Senioren „oberste Priorität“. Um diesen zu gewährleisten, habe der Freistaat bereits im August für sogenannte Booster-Impfungen geworben. Ein Blick in die Heime zeigt jedoch, dass ein beträchtlicher Teil der Bewohner weiterhin auf die Auffrischungsimpfung wartet.Auch in den Höchstadter Seniorenheimen sind viele Bewohner noch nicht dreifach geimpft.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren