Stadtstrand
Der Sand ist schon mal da
Drei Lkw-Ladungen Sand wurden gestern auf dem Marktplatz verteilt. Am Freitag eröffnet Höchstadts erster „Stadtstrand“.
Drei Lkw-Ladungen Sand wurden gestern auf dem Marktplatz verteilt. Am Freitag eröffnet Höchstadts erster „Stadtstrand“.
Foto: Susanne Bayer
Höchstadt a. d. Aisch – Am Wochenende lässt es Höchstadt krachen: Der erste „Stadtstrand“ öffnet – mit prallem Programm.

Fehlen nur noch die Liegestühle. Der Sand für Höchstadts ersten „Stadtstrand“ ist jedenfalls schon einmal auf dem Marktplatz ausgebracht. Chillen, Tanzen, Genießen, Spaß haben in sommerlichem Ambiente: Unter diesem Motto organisiert die Stadt Höchstadt heuer erstmals den „Stadtstrand“, der ab Freitag bis 31. Juli Besucher in die Altstadt locken soll.

Volles Programm am Wochenende

Zur Eröffnung am kommenden Wochenende ist ein pralles Programm vorgesehen:

Am Freitag, 27. Mai, startet der Stadtstrand um 19.30 Uhr mit der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Gerald Brehm (JL). Dazu gibt es eine Fanfare des Spielmannszugs. Um die Feierlichkeiten in den momentan schweren Zeiten nicht zu unreflektiert zu beginnen, haben die Veranstalter eine Schweigeminute für Kriegs- und Corona-Opfer sowie ein Friedenslied eingeplant. Von 20 Uhr bis 24 Uhr gibt es dann Rock live mit der Band ReAct.

Am Samstag, 28. Mai, steigt dann das „Ladies Event“, für das die Veranstalter des Kulturamts betonen, dass natürlich auch männliche Besucher herzlich willkommen seien. Um 14 Uhr ist die Eröffnung mit gewerblichen Angeboten in der Hauptstraße sowie einem Ladies-Trödelmarkt im Rathaus-Innenhof. Um 16 Uhr beginnt auf dem Marktplatz eine Modenschau mit Models und Mode aus Höchstadt. Um 18.30 Uhr ist eine Tanzshow des A4PlusKursStudio zu sehen. Um 19 Uhr kann bei einem Tanz- und Cocktailabend mit DJ-Musik am Stadtstrand der Abend ausklingen.

Am Sonntag, 29. Mai, präsentieren sich bei „Höchstadt Verein(t) aktiv“ in den Straßen und Gassen auf dem Marktplatz jede Menge Höchstadter Vereine.

Von 14 bis 18 Uhr gibt es Beachvolleyball, zeitgleich Schach und Großschach. Von 14.15 bis 14.30 Uhr ist eine Tanzeinlage der Ballettschule Höps-Reuter zu sehen. Von 14.45 bis 15.30 Uhr bietet das Tanzstudio Geist einen Salsa-Mitmach-Workshop. Von 15.30 bis 15.45 Uhr übernimmt wieder die Ballettschule Höps-Reuter. Von 16 bis 16.45 Uhr bietet das A4PlusKursstudio „Zumba meets Dance“ zum Mitmachen an.

Um 18 Uhr ist dann ein großer Flashmob mit allen Besuchern geplant, für den der Höchstadter Liederchaot Atze Bauer einen eigenen Höchstadt-Song komponiert hat.

Auch in der Hauptstraße wird einiges geboten sein: 14 bis 18 Uhr Tischtennis, 14 bis 18 Uhr Street-Tennis (am Brunnen), 14.30 bis 15.30 Uhr WingTsun – Schnupperstunde für Kinder im Wunderwerk;

Im Engelgarten gibt es von 14 bis 18 Uhr etliche Aktionsstände:   Einblick in einen BRK- Einsatzwagen,   Mini-Torwand-Schießen,   Dart, Hüpfburg, Wikingerschach, Kinderschminken, Kurzmeditation, Räuchern, Tarot-Karten-Ziehung, eine  Escan-Stoffwechselanalyse, Mini-Zirkeltraining, Rikscha-Fahrten für Senioren, Anleitung an der Wassererlebnisstation sowie ein historisches Zeltlager.

Von 15 bis 16 Uhr bietet Heike Ruff je 30 Minuten Workout mit Musik und Stretching. Von 16.15 bis 17 Uhr zeigt das Tanzstudio Geist Ladies ein Latin Solo. Von 17.05 bis 17.50 Uhr fokussiert sich das A4Plus-Kursstudio auf Muskelpower.

Das ganze Wochenende gibt es ein reichhaltiges Angebot an Getränken und Speisen von verschiedenen Anbietern auf dem Marktplatz und in der Brauhausgasse. Es bleibt angesichts des Programms und der vielen Beteiligten zu hoffen, dass das Wetter sonnig sein wird.

 

Mehr zum Höchstadter Stadtstrand: