Gymnasium Höchstadt
So geht Völkerverständigung
Schülerin Helena Frömel enthüllt zusammen mit Kunstlehrerin Sabine Raab die Gedenktafel zur Schulpartnerschaft mit Krasnogorsk.
Schülerin Helena Frömel enthüllt zusammen mit Kunstlehrerin Sabine Raab die Gedenktafel zur Schulpartnerschaft mit Krasnogorsk.
Foto: Johanna Blum
Höchstadt a. d. Aisch – In einer aktuell außenpolitisch schwierigen Situation feiert das Gymnasium Höchstadt 25 Jahre Schulpartnerschaft mit den Freunden in Russland.

„Sachen sind gut, wenn sie neu sind, Freundschaften sind gut, wenn sie alt sind.“ Mit diesen Worten gratulierte Bürgermeister Gerald Brehm (JL) den Partnerschulen in Höchstadt und Krasnogorsk zum Partnerschaftsjubiläum. Besondere Gästen waren die Mitbegründer der Partnerschaft Hans Hagen (ehemaliger Lehrer am Gymnasium), Bernd Lohneiß (ehemaliger Schulleiter) und Günter Thyroff (Martin Bauer Group).

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal