Confed Cup 2005
Rückblick: Als zum Training noch Fans durften
Beim  Confed Cup 2005 in Herzogenaurach bekam man die Fußballstars noch zu Gesicht. 1300 Zuschauer verfolgten das  öffentliche Training.Es gab Showeinlagen und Autogramme.
Beim Confed Cup 2005 in Herzogenaurach bekam man die Fußballstars noch zu Gesicht. 1300 Zuschauer verfolgten das öffentliche Training.Es gab Showeinlagen und Autogramme.
Foto: FT-Archiv
EM 2021
Herzogenaurach – Beim Confed Cup 2005 in Herzogenaurach präsentierte sich der DFB ganz anders als während der EM. 1300 Zuschauer waren ganz nah dran.

Vieles hat sich nicht verändert, an der Verhaltensweise des Deutschen Fußballbundes (DFB) in den vergangenen anderthalb Jahrzehnten. Als der Bus der deutschen Nationalmannschaft zum Confed Cup 2005 auf das Gelände des HerzogsParks rollte, in dem damals Quartier bezogen wurde, bekamen die Fans die Kicker auch nicht zu Gesicht. Damals wie heute hält sich der DFB bedeckt. Aber: Einer erbarmte sich dann doch und gab Autogramme: Torwarttrainer Andi Köpke. Der Ex-Clubberer, der auch schon in Herzogenaurach wohnte, hatte quasi ein Heimspiel.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren