Blaulicht
Rettungsdienst bei Weihnachtseinsatz
Das Nürnberger Christkind und der Weihnachtsmann grüßten von der Drehleiter aus auch die Patienten auf dem Balkon der Palliativstation.
Das Nürnberger Christkind und der Weihnachtsmann grüßten von der Drehleiter aus auch die Patienten auf dem Balkon der Palliativstation.
Foto: Michael Rabenstein/Uni-Klinikum Erlangen
Erlangen – Christkind und Weihnachtsmann winkten den Patienten der Kinder- und Jugendklinik in Erlangen aus dem Korb der Feuerwehrdrehleiter zu.

„Wow, der Weihnachtsmann kommt mit der Feuerwehr!“ und „Schau mal, die Autos leuchten alle!“: So hörte man Kinder und Jugendliche von den Balkonen der Kinder- und Jugendklinik (Direktor: Prof. Dr. Joachim Wölfle) des Universitätsklinikums Erlangen rufen, als die Rettungsdienste der Stadt Erlangen gesammelt angefahren kamen.

Kurz vor Heiligabend haben sie sich laut Pressebericht auf den Weg gemacht, um Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden des Uni-Klinikums Erlangen eine weihnachtliche Freude zu bereiten. Unterstützt wurden sie dabei vom Weihnachtsmann alias Prof. Dr. Stephan Eitner, leitender Oberarzt der Zahnklinik 2, sowie dem Nürnberger Christkind Teresa Windschall.

Schweben in luftiger Höhe

Begleitet vom blinkenden Blaulicht der Einsatzfahrzeuge und Weihnachtsliedern aus Lautsprechern schwebten das Nürnberger Christkind und der Weihnachtsmann mit Hilfe der Feuerwehrdrehleiter in luftiger Höhe. Von dort aus winkten sie den staunenden Kindern und Jugendlichen, deren Eltern und allen anderen begeisterten Schaulustigen auf den Balkonen und an den Fenstern der Klinikgebäude zu und überbrachten gute Wünsche für die anstehenden Feiertage.

„Die Blaulichtaktion ist eine wirklich schöne Idee, die nicht nur unseren kleinen Patientinnen und Patienten große Freude macht. Im Namen der gesamten Kinderklinik möchte ich mich herzlich bei allen Mitwirkenden für ihren ehrenamtlichen Einsatz bedanken“, sagte Prof. Wölfle.

Teil der Aktion waren Freiwillige und Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Erlangen-Stadt und der dazugehörigen Ständigen Wache, des Arbeiter-Samariter-Bundes und des Bayerischen Roten Kreuzes Erlangen-Höchstadt, der Polizei, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft Erlangen und des Technischen Hilfswerks Erlangen, die mit je ein bis zwei Einsatzfahrzeugen dabei waren.

Konvoi rollt weiter

Nach dem Start der Veranstaltung im Wirtschaftshof der Kinderklinik rollte der Konvoi zum Internistischen Zentrum. Weiter ging es dann bis vor das Bettenhaus des Chirurgischen Zentrums und zum Abschluss in den Innenhof der Frauenklinik.

Im Dezember 2020 fand die Blaulichtaktion zum ersten Mal statt. Ausgehend von den pandemiebedingten Zutrittsbeschränkungen hatte Martina Madl, leitende Psychologin des Psychoonkologischen Dienstes, die Idee, den jährlichen Besuch des Weihnachtsmannes am Uni-Klinikum Erlangen nach draußen zu verlegen. Aufgrund der aktuellen Lage und der positiven Resonanz wurde die Aktion nun wiederholt. red