Jüdischer Friedhof
Das Haus des Abschiedes
Das eigentliche Taharahaus ist der Bau im Vordergrund. Das höhere Wohnhaus wurde 1893 angebaut.
Das eigentliche Taharahaus ist der Bau im Vordergrund. Das höhere Wohnhaus wurde 1893 angebaut.
Foto: Michael Busch
Zeckern – Der Zeckerner Judenfriedhof gehört zu den ältesten Friedhöfen Bayerns. Auf ihm steht ein guterhaltenes Taharahaus.

Wer das Glück hat, den jüdischen Friedhof in Zeckern besuchen zu dürfen, wird an einer Besonderheit nicht vorbeikommen: dem Taharahaus. Das 1710 errichtete Gebäude ist ein geschütztes Baudenkmal. Hierher wurden die Toten gebracht, die in Zeckern beerdigt werden sollten. Es ist eine Besonderheit, da es sehr gut erhalten ist. Obwohl diese Häuser eine wichtige Rolle auf den jüdischen Friedhöfen spielten, sind diese heute kaum noch erhalten, und erst recht nicht in diesem guten Zustand.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Wer das Glück hat, den jüdischen Friedhof in Zeckern besuchen zu dürfen, wird an einer Besonderheit nicht vorbeikommen: dem Taharahaus. Das 1710 errichtete Gebäude ist ein geschütztes Baudenkmal. Hierher wurden die Toten gebracht, die in Zeckern beerdigt werden sollten.