Auf La Palma
Zwei Franken erzählen: Auge in Auge mit dem Vulkan
So ein Vulkanausbruch hat eine große Faszination. Der konnten sich auch viele Touristen nicht entziehen.
So ein Vulkanausbruch hat eine große Faszination. Der konnten sich auch viele Touristen nicht entziehen.
Foto: Beate Schmidt
Herzogenaurach – Beate und Dieter Schmidt bekamen den Vulkanausbruch hautnah mit. Sie berichten, wie sie die Katastrophe erlebten, und wie jetzt die Lage vor Ort ist.

Drei Monate hat er getobt und gewütet, der Vulkan, der auf der Westflanke der Cumbra Vieja auf La Palma ausgebrochen ist. Drei Monate schleuderte der Feuerberg, begleitet von zahllosen Erdstößen und einem dauernden tiefen Grollen, glühende Lava Hunderte Meter hoch in den Himmel. Und vernichtete große Flächen an fruchtbarem Land und fast dreitausend Häuser.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter