Eishockey
Mit Papa Dirksen durch die Grippewelle
Sohnemann Phil geht’s gut: Benjamin Dirksen (rechts) kehrte nach kurzer Babypause ins HEC-Tor zurück.
Andreas Klupp, Archiv
Hendrik Kowalsky von Hendrik Kowalsky Fränkischer Tag
Höchstadt a. d. Aisch – Nach der Heimblamage gegen Klostersee will auch der SC Riessersee am Dienstag (19.30 Uhr) Höchstadts angespannte Personallage nutzen. Der neueste Vater im HEC-Team will das verhindern.

Viele positive Eindrucke brachte Höchstadts Heimspiel gegen den EHC Klostersee nicht mit sich. Den Alligators fehlten nicht nur zwei Reihen, sondern auch Fortune vor dem Tor und ein Plan, wie die tief stehenden Gäste zu knacken waren. Dass der bitterkalte Abend am Kieferndorfer Weg mit Grafings erstem Saisonsieg endete, sorgte bei 406 frierenden Fans für lange Gesichter. Doch zumindest zwei freuten sich, an diesem Abend dabei zu sein: Trainer Mikhail Nemirovsky durfte wieder an der Bande stehen. Seine Sperre war am Sonntag abgelaufen. Beim ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben