Höchstadt Alligators
Wiedererstarkte Alligators bestrafen Garmisch
Ganz wichtige drei Punkte bejubelten Jake Fardoe, Dominik Zbaranski und die Höchstadt Alligators gegen den SC Riessersee.
Andreas Klupp, Archiv
Hendrik Kowalsky von Hendrik Kowalsky Fränkischer Tag
Höchstadt a. d. Aisch – Furios losgelegt, dann eingebrochen – und dann eiskalt: Der HEC reagiert auf die Blamage gegen Klostersee mit einem kampfstarken Auftritt. Ein Ex-Garmischer trumpft auf.

Zwölf Angreifer, darunter mit Martin Hlozek und Konstantin Melnikow zwei Förderlizenzspieler aus Selb, fünf Verteidiger und Philipp Schnierstein im Tor: Die personellen Voraussetzungen für einen Heimsieg der Alligators gegen den SC Riessersee waren auf dem Papier gegeben. Und auch auf dem Eis dürckten die Alligators ihre wiedererlangte Stärke aus: Der Höchstadter EC schlug Garmisch mit 4:2 (2:0, 0:2, 2:0) und zieht damit an dem SCR vorbei. Eishockey-Oberliga Süd Höchstadter EC – SC Riessersee 4:2 Den Alligators gelang der Traumstart: ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben