Höchstadt Alligators
Alligators verpflichten Stürmer Nummer 9
Stürmer Leon Hartl kommt aus Amberg in den Aischgrund und will in der kommenden Saison mit den Höchstadt Alligators die Play-offs erreichen.
Stürmer Leon Hartl kommt aus Amberg in den Aischgrund und will in der kommenden Saison mit den Höchstadt Alligators die Play-offs erreichen.
Foto: Andreas Klupp
Höchstadt a. d. Aisch – Ein neunter Stürmer für die Saison 2022/23 ist gefunden: Der HEC verpflichtet Leon Hartl aus Amberg.

Die Höchstadt Alligators geben den nächsten Neuzugang für die Eishockey-Oberliga Süd bekannt: Stürmer Leon Hartl kommt aus Amberg in den Aischgrund. Der 20-Jährige wurde in Peiting, Kaufbeuren und Füssen ausgebildet und spielte in der vergangenen Spielzeit in Amberg seine erste Saison im Seniorenbereich. Per Förderlizenz stand er zudem für die Blue Devils Weiden auf dem Eis und sammelte hier bereits erste Erfahrungen in der Oberliga.

Ausbildungsverein Höchstadter EC?

In Höchstadt will er nun die nächsten Schritte vorwärts machen: „Wie man in den letzten Jahren gesehen hat, ist Höchstadt der perfekte Verein für junge Spieler. Ich freue mich, dass ich hier die Chance erhalte, mich in der Oberliga zu beweisen.“ Dabei hat er ein ehrgeiziges Ziel: „Ich will eine starke Saison spielen und mit dieser Mannschaft die Play-offs erreichen“, sagt Hartl.

HEC-Teammanager Daniel Tratz freut sich auf Hartl: „Leon hat in Amberg eine sehr gute Saison gespielt und sich in der starken Bayernliga durchgesetzt. Bei uns bekommt er nun die Gelegenheit zu zeigen, was er in der Oberliga kann. Er bringt jede Menge Potenzial mit.“

Leon Hartl wird in Höchstadt die Trikotnummer 13 tragen.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: