Handball
HC Erlangen bleibt Nürnberger Arena treu
Der HC Erlangen hat kein Interesse, den Vertrag mit der Nürnberger Arena auslaufen zu lassen.
Der HC Erlangen hat kein Interesse, den Vertrag mit der Nürnberger Arena auslaufen zu lassen.
Foto: Sportfoto Zink
Erlangen – Die Heimspiele des Bundesligisten sind meist nur zur Hälfte ausgebucht. Dennoch lehnt der Verein den Umzug in eine neue, kleinere Halle ab.

3067 Personen wollten den Saisonauftakt des HC Erlangen am 8. September in der Handball-Bundesliga sehen. Damit wäre die kürzlich fertiggestellte Arena am Tillypark alias Kia-Metropol-Arena gut gefüllt gewesen. In der Nürnberger Arena, wo der HCE seine Heimspiele austrägt, entsprach das nicht einmal 50 Prozent der Kapazität.Die aktuelle Pandemie müsse man ausblenden Pläne, die Spielstätte zu wechseln und Luftlinie acht Kilometer weiter zu ziehen, hat der Verein aber nicht. „Wir sind sehr glücklich mit unserer Arena.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren