HC Erlangen
HCE braucht wieder überragenden Jeppsson
Simon Jeppsson überragte am Donnerstag alle: Gegen Leipzig warf der Schwede im Trikot des HC Erlangen zehn Tore. Sein Bundesligarekord nutzte den Gästen allerdings nichts: Sie verloren mit 25:30.
Simon Jeppsson überragte am Donnerstag alle: Gegen Leipzig warf der Schwede im Trikot des HC Erlangen zehn Tore. Sein Bundesligarekord nutzte den Gästen allerdings nichts: Sie verloren mit 25:30.
Foto: Sportfoto Zink
Erlangen – Nach drei Partien in sechs Tagen gehen Erlangen langsam die Spieler aus. Simon Jeppsson dient am Sonntag gegen Göppingen als Mutmacher.

Es schien, als wollte Simon Jeppsson ausleben, was er im Hinspiel, für das er verletzt ausfiel, verpasst hatte. Zehn Tore warf der Rückraumspieler am Donnerstagabend beim 25:30 gegen den SC DHfK Leipzig. Die zweitbesten Schützen der Nachholpartie in der Handball-Bundesliga – vier Leipziger – brachten es auf vier Treffer. Kurios: Gleich 13 Akteure wiesen eine bessere Quote auf als der 25-Jährige (53 Prozent).

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Es schien, als wollte Simon Jeppsson ausleben, was er im Hinspiel, für das er verletzt ausfiel, verpasst hatte. Zehn Tore warf der Rückraumspieler am Donnerstagabend beim 25:30 gegen den SC DHfK Leipzig.