Höchstadt Alligators
Play-offs: So hitzig war es hinter den Kulissen
Auf dem Eis begegneten sich die Alligators und der SC Riessersee weitgehend fair. Drumherum kochten die Emotionen allerdings hoch. Es wurden Grenzen überschritten.
Auf dem Eis begegneten sich die Alligators und der SC Riessersee weitgehend fair. Drumherum kochten die Emotionen allerdings hoch. Es wurden Grenzen überschritten.
Foto: Andreas Klupp
Höchstadt a. d. Aisch – Der Boykottaufruf des SC Riessersee war der Tiefpunkt einer Play-off-Serie, die hinter den Kulissen giftig wurde. Jetzt spricht der HEC-Kommentator.

Das Play-off-Viertelfinale der Oberliga Süd zwischen dem Höchstadter EC und dem SC Riessersee war sportlich packend, hart geführt, aber weitestgehend fair. Einziger negativer Ausreißer war der üble Check von Ulrich Maurer gegen Milan Kostourek im dritten Vergleich - Maurer erhielt eine Spieldauerstrafe. Doch drumherum entwickelten sich einige Nebenschauplätze - und das gipfelte vor dem Sonntagsspiel in der Spieltagsvorschau des SCR in den sozialen Medien.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Das Play-off-Viertelfinale der Oberliga Süd zwischen dem Höchstadter EC und dem SC Riessersee war sportlich packend, hart geführt, aber weitestgehend fair. Einziger negativer Ausreißer war der üble Check von Ulrich Maurer gegen Milan Kostourek im dritten Vergleich - Maurer erhielt eine Spieldauerstrafe.