Einweihung
Neues Gemeindehaus: Kirche und Treffpunkt zugleich
Ein moderner zweckmäßiger Neubau wurde an der Hauptstraße in Mühlhausen errichtet.
Ein moderner zweckmäßiger Neubau wurde an der Hauptstraße in Mühlhausen errichtet.
Foto: Evi Seeger
Mühlhausen – Mit viel Eigenleistung hat sich der CVJM Mühlhausen einen Ort geschaffen, das vielen Ansprüchen gleichzeitig gerecht wird.

Sie sind nur 32 Mitglieder und 40 Freunde, aber sie haben Großartiges geleistet: Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) hat in Mühlhausen ein Gemeindehaus geschaffen, das seinesgleichen sucht. Gleichermaßen Kirche, Ort der Begegnung, Zentrum für Aktivitäten, wurde das Vereinshaus jetzt eingeweiht.

Wie sagte doch Gemeindemitglied Petra Meschede aus Wachenroth bei der Feier: Jesus sei die Basis, jeder Mensch ein Baustein, das Wort Gottes sei das Bindungsglied zwischen den Bausteinen. Und Fritz Ahlers, mit Sicherheit ein „Eckstein“ der Mühlhäuser Gemeinde, war von Anfang an sicher: „Gott wird dieses Werk gelingen lassen!“

Die Pandemie konnte die Mitglieder nicht davon abhalten, im März 2020 mit dem Bau anzufangen. Im Gegenteil – Corona habe sich als hilfreich erwiesen, berichtete Fritz Ahlers rückblickend. Man habe Handwerker gewinnen können, die in dieser Zeit freie Kapazitäten hatten. „Gott ist mit uns“, da war und ist sich Ahlers sicher. „Das Tollste“ sei jedoch nicht das neue Gebäude. „Das Tollste sind die Menschen in der Gemeinde“.

Das Cafe im Foyer des neuen Gemeindehauses
Das Cafe im Foyer des neuen Gemeindehauses
Foto: Evi Seeger

Dass die Gemeinde etwas ganz Besonderes ist, war bei der Einweihungsfeier deutlich zu spüren. Helmut Sauerbrey und sein Musikteam aus Mühlhausen und Wachenroth schufen eine Atmosphäre, die unter die Haut ging. Gebete, Dank und Fürbitten folgten. Die Predigt hielt Martin Schmid, Landessekretär des CVJM Bayern, der die Gemeinde als Coach begleitet hatte. Cordula und Helmut Möhringer beteten Fürbitten für den Ort und die Region, Amelie Sauerbrey erbat Segen für Besucher und Gäste. Viele Gäste waren gekommen, die Kathrin Lauer (Burgebrach) als Moderatorin willkommen hieß. Unter ihnen Pfarrerin Kathrin Seeliger für die evangelische und Pater Gabriel Ramos Valiente für die katholische Gemeinde Mühlhausen, sowie Bürgermeister Klaus Faatz.

150 Plätze, 400 Quadratmeter

„Wir möchten für Jung und Alt einen attraktiven Ort zur Begegnung mit Jesus Christus schaffen“, stand dem Projekt als Ziel voran. Was zunächst eine Vision war, ist hervorragend gelungen. Ein neues, barrierefreies Gemeindehaus auf einer Fläche von 400 Quadratmetern, ausgestattet mit moderner Licht-, Video- und Tontechnik sowie einer Lüftungsanlage, bietet im großen Saal 150 Plätze. Im Foyer lädt ein Cafe mit 30 Sitzplätzen zum Verweilen ein. Zwei Gruppenräume komplettieren das Gebäude. Geplant sind weitere Sitzbereiche und Spielflächen zum Aufenthalt im Freien.

620.000 Euro kostete der Neubau samt Einrichtung, der unter der Projektleitung von Peter Ahlers in Holzrahmenbauweise erstellt wurde. Bei den Materialien sei besonders auf Regionalität und Nachhaltigkeit geachtet worden. Der Bau sei aus Eigenmitteln, Spenden, Darlehen und dem Verkauf des bisherigen Domizils in der Hauptstraße 29 finanziert worden.

Das 1928 als Altenheim erbaute Vereinshaus sei dem Anspruch eines barrierefreien Veranstaltungsortes und zentralen Treffpunkts nicht mehr gerecht geworden. 2015 habe der Verein ein zentrales, großzügiges Grundstück im Ortskern erwerben können. Eine Kosten-Nutzen-Analyse habe gezeigt, dass die Sanierung des Bestands sinnvoll sei. Bereits 2016 sei der erste Mieter in das alte „Maars-Haus“ eingezogen. Im Obergeschoss entstand eine weitere Wohnung, das Dachgeschoss wurde zu einer Mansardenwohnung ausgebaut. Aus dem Anbau (einer ehemaligen Polsterwerkstatt) gestaltete der Verein einen modernen Jugendraum, sowie ein Appartement zur Vermietung. Die alte Scheune sei im Bestand gesichert worden und solle als Indoorspielplatz für Kinder und Jugendliche ausgebaut werden. Alle Renovierungen und Baumaßnahmen seien mit viel Eigenleistung, insbesondere auch durch Jugendliche des CVJK, erbracht worden.