Impfzentrum
Haushaltsplanung statt impfen
Das Vereinshaus ist momentan zum Impfzentrum umgestaltet, nur nicht am Donnerstagabend: Da ist mal wieder der Stadtrat mit einer Sitzung drin.
Das Vereinshaus ist momentan zum Impfzentrum umgestaltet, nur nicht am Donnerstagabend: Da ist mal wieder der Stadtrat mit einer Sitzung drin.
Foto: Bernhard Panzer
Herzogenaurach – Das Vereinshaus dient als Außenstelle des Erlanger Impfzentrums. Am Donnerstag wird kurzfristig umgeplant.

Das Impfzentrum im Vereinshaus macht am kommenden Donnerstag vorübergehend der Politik Platz. Denn zur Haushaltssitzung des Stadtrates hat sich Bürgermeister German Hacker (SPD) mit seiner Verwaltung entschieden, diese Sitzung nicht im Interimsrathaus abzuhalten. Es sei davon auszugehen, dass die Beratung Zeit in Anspruch nimmt – Haushaltsdebatten dauern für gewöhnlich mehrere Stunden. Und dafür ist im Vereinshaus mehr Platz – wichtig zu Corona.

Dort ist freilich eine Außenstelle des Erlanger Impfzentrums untergebracht. Deshalb müssen beide Seiten zusammenarbeiten. Rechtzeitig vor der Sitzung, die am Donnerstag um 18 Uhr beginnt, wird das Vereinshaus zum Sitzungssaal umgebaut und bestuhlt. Danach kann der vorherige Zustand wiederhergestellt werden.

Die Sitzung hat nicht nur den Haushalt und seine Unterpunkte zum Thema, es stehen noch ein paar weitere Punkte auf der Tagesordnung. So geht es anfangs um einen Wechsel in zwei Fraktionen, drei neue Stadträte werden vereidigt. Bei den Grünen haben Peter Simon und Marc Deavin den Stadtrat verlassen. Simon gab private und familiäre Gründe an (der FT berichtete), Deavin ist aus Herzogenaurach weggezogen. Nachfolger sind Eliani Siontas und Veit Götz. Auch Katharina Zollhöfer zog sich aus dem Stadtrat zurück. Ihr Nachfolger bei der Jungen Union ist Simon Dummer (der FT berichtete).

Im Zusammenhang mit dem Haushalt stehen noch vier Anträge. Die CSU wünschen eine städtische Wohnbaugesellschaft, ein Pop-Up-Förderprogramm und Planansätze für die Südumfahrung. Die Freie Weiler beantragen eine Stabsstelle Klimaschutz und Mobilität im Rathaus.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: