Großeinsatz
Unfall auf der A3: Helfer versorgen 120 Kinder
Die Schäden des Unfalls liegen laut der Polizei im „mittleren fünfstelligen Bereich“.
News5
Andrea Beck von Andrea Beck Fränkischer Tag
Mühlhausen – Ein Reisebus, voll besetzt mit rund 60 Schülern aus Belgien, prallt auf der A3 nahe Mühlhausen auf ein Warnfahrzeug. Vor Ort treffen die Helfer auf zerstörte Fahrzeuge und gestrandete Reisende.

Bei dem Unfall wird de Front des Busses völlig zerstört. Doch das Glück ist mit den Reisenden: Nur fünf der Kinder haben leichte Verletzungen, genau wie der Fahrer des Busses. Der doppelstöckige Reisebus war in der Nacht auf Mittwoch, gegen 2.30 Uhr, auf der A3 Richtung Würzburg unterwegs. Insgesamt rund 120 belgische Schüler im Alter von sechs bis zwölf Jahren waren mit ihren Lehrern nach einem Schulausflug auf dem Weg Richtung Heimat, verteilt auf zwei Reisebusse. Im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Höchstadt Nord und ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben