Corona
Impfzentrum: Ein lukrativer Nebenjob
So schön das Impfzentrum in Höchstadt ist, es verursacht auch gehörige Kosten.
Foto: Andreas Dorsch (Archiv)
LKR Erlangen-Höchstadt – Im Impfzentrum Erlangen werden die eingesetzten Ärzte nach der bayernweiten Regelung mit einem Stundensatz von bis zu 160 Euro entlohnt.

Sind die bayerischen Impfzentren wahre Geldmaschinen? Bei Stundensätzen von 160 Euro, mit denen manche Diensthabende vor Ort entlohnt werden, könnte man es fast meinen. Natürlich verdienen nicht alle, die in Impfzentren Dienst tun, solche Summen. Am kostspieligsten sind die eingesetzten Ärzte.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.