Keine Lockerungen
ERH: Erstmal bleibt alles, wie es ist
Im Landkreis Erlangen-Höchstadt wird es keine vorzeitigen Lockerungen geben.
Im Landkreis Erlangen-Höchstadt wird es keine vorzeitigen Lockerungen geben.
Foto: Sebastian Gollnow, dpa
LKR Erlangen-Höchstadt – Der Landkreis Erlangen-Höchstadt wollte aufgrund niedriger Infektionszahlen vorzeitige Lockerungen durchsetzen. Doch jetzt kam die Absage.

Die vom Landratsamt Erlangen-Höchstadt vorgelegte Allgemeinverfügung für Lockerungsmaßnahmen wird nicht gebilligt. Dies teilte das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) über die Regierung von Mittelfranken am Dienstag mit. Vergangenen Freitag lag die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Erlangen-Höchstadt laut Angaben des Robert-Koch-Institutes bei einem Wert von 19,7. Aus diesem Grund hatte Landrat Alexander Tritthart (CSU) einen Entwurf einer Allgemeinverfügung für Lockerungsmaßnahmen veranlasst und zur Prüfung bei ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter