Antrag der SPD
Herzogenaurach: Weniger Autos, mehr Markt
Wo die Fußgängerzone endet, beginnt der verkehrsberuhigte Bereich. Dort sollen der Verkehr an Markttagen weiter eingedämmt werden, fordert die SPD-Stadtratsfraktion.
Wo die Fußgängerzone endet, beginnt der verkehrsberuhigte Bereich. Dort sollen der Verkehr an Markttagen weiter eingedämmt werden, fordert die SPD-Stadtratsfraktion.
Foto: Bernhard Panzer (Archiv)
Herzogenaurach – An den Markttagen Mittwoch und Samstag soll der Verkehr in der westlichen Hauptstraße beruhigt werden, meint die SPD - sonst droht Gefahr.

Die Verkehrsregelung in der Hauptstraße dürfte bald wieder Gegenstand politischer Debatten werden. In einem Antrag bittet die SPD-Stadtratsfraktion die Verwaltung darum, eine mögliche Beruhigung während der Marktzeiten zu prüfen. Anlass für den Antrag sei die dortige erfreuliche Entwicklung. „Die Märkte in der Innenstadt am Mittwoch und am Samstag erfreuen sich großer und zunehmender Beliebtheit, zudem werden es zusehends mehr Stände“, heißt es in dem von der Fraktionsspitze an Bürgermeister German Hacker (SPD) versandten Antrag.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren