Wetterwarnung
Starkregen: Droht gleich die nächste Flutwelle?
Überflutete Aischwiesen am Dienstag in Höchstadt
Überflutete Aischwiesen am Dienstag in Höchstadt
Foto: Christian Bauriedel
Höchstadt a. d. Aisch – Die Hochwasserlage in der Region bleibt weiter angespannt. Das Wasser läuft nur langsam ab. Und es gibt neue Warnungen vor starkem Regen.

Es war ein Ereignis, wie es statistisch nur alle hundert Jahre vorkommt. „Das ist ein Katastrophenhochwasser gewesen“, sagt Ulrich Fitzthum, Leiter des Wasserwirtschaftsamts in Nürnberg. In seiner 35-jährigen Laufbahn habe er so etwas wie am Samstag noch nicht erlebt. Aisch, Reiche Ebrach, Zenn und Nebenflüsse schwollen auf einer gesamten Gewässerlänge von hundert Kilometern in rasender Geschwindigkeit an.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren