Tag der Museen
Tag der Museen in Corona-Zeiten
Das Herzogenauracher Museum hat offen.
Das Herzogenauracher Museum hat offen.
Foto: Michael Busch
Herzogenaurach – Am 16. Mai 2021 machen die Museen zum 44. Mal am Internationalen Museumstag auf sich aufmerksam.

Am 16. Mai 2021 machen die Museen zum 44. Mal am Internationalen Museumstag auf sich aufmerksam. Auch in Herzogenaurach und Umgebung gibt es einige Museen. Doch wie sieht es in Coronazeiten aus? Haben die Museen auf? Gibt es ein digitales Angebot? Zumal das Motto heuer heißt: „Museen inspirieren die Zukunft“.

Stadtmuseum Herzogenurach
Stadtmuseum Herzogenurach
Foto: Michael Busch

Bunte Geschichtstour Ort: Kirchenplatz 2; 91074 Herzogenaurach

Beschreibung: Mitten im Herzen der historischen Altstadt liegt das Stadtmuseum. Es gibt einen Blick auf die 1000-jährige Vergangenheit der Stadt.

Corona-Öffnung: Nach telefonischer Anmeldung unter 09132 – 735 120 kann das Museum besucht werden; es gelten die Corona-Regeln.

Digitales Angebot: Es findet sich eine virtuelle Fotoausstellung mit dem Titel: „Zwischen Muff und Moderne“.

Öffnungszeiten: Do. 17 -20 Uhr; Sa. und So. 14 bis 17 Uhr;

Öffnung am Museumstag: 14 bis 17 Uhr

Bewertung: Geschichte spannend erleben

Fischereimuseum Neuhaus
Fischereimuseum Neuhaus
Foto: Michael Busch

Ort: Heppstädter Straße ; 91325 Adelsdorf

Beschreibung: Im historischen Fischhaus in Neuhaus geht es rund um die Teichwirtschaft, die Fischfauna und die Geschichte des Aischgrundes.

Corona-Öffnung: Das Museum ist vorübergehend geschlossen.

Digitales Angebot: Auf der Homepage (www.fischereimuseum-unterer-aischgrund.de) kann man einen Einblick gewinnen. Das ersetzt aber keinen Besuch.

Öffnungszeiten: 1. Mai bis 31. Oktober jeden So. von 13 bis 17 Uhr.

Öffnung am Museumstag: -

Beschreibung: Da ist mehr als der Karpfen zu sehen.

Heimatmuseum Weisendorf
Heimatmuseum Weisendorf
Foto: Michael Busch

Bilder der Arbeit Ort: Reuther Weg 16; 91085 Weisendorf

Beschreibung: Exponate aus dem Seebachgrund zeigen vor allem das bäuerliche und handwerkliche Leben in der Region.

Corona-Öffnung: Auf der Homepage des Heimatvereins finden sich die Öffnungszeiten (www.heimatverein-weisendorf.de). Nächste Öffnung ist im Juni geplant. Dann aber mit einer „Museumskerwa“.

Digitales Angebot: Es gibt lediglich eine Beschreibung des Museums; kein spezielles Angebot.

Öffnungszeiten: Besuchergruppen auf Anfrage und die Angaben auf der Homepage.

Öffnung am Museumstag: -

Bewertung: Klein, aber fein

Heimatmuseum Höchstadt
Heimatmuseum Höchstadt
Foto: Michael Busch

Gang durch die Zeit Ort: Hauptstraße 5, 91315 Höchstadt

Beschreibung: Im Heimatmuseum werden auf drei Stockwerken 1000 Jahre Höchstadt unter den unterschiedlichsten Aspekten gezeigt.

Corona-Öffnung: Das Museum ist vorübergehend geschlossen.

Digitales Angebot: Auf der Internetseite gibt es Beschreibungen zu den Ausstellungen; einen echten virtuellen Rundgang gibt es nicht.

Öffnungszeiten: Das Museum ist jede zweiten Sonntag im Monat von 14 bis 16 Uhr geöffnet.

Öffnung am Museumstag: Coronabedingt geschlossen; außerdem ist es der dritte Sonntag.

Bewertung: Leider keine Kontaktaufnahme möglich.

Spix-Museum Höchstadt
Spix-Museum Höchstadt
Foto: Michael Busch

Ein echter Rittertrip Ort: Badgasse 7, 91315 Höchstadt

Beschreibung: Das Geburtshaus des Dr. Johann Baptist Ritter von Spix zeichnet den Lebensweg des berühmten Höchstadters nach.

Corona-Öffnung: Öffnet erst wieder, wenn dies ohne Terminvereinbarung möglich ist.

Digitales Angebot: Die Homepage (www.spix-museum.de) lädt zum stöbern ein.

Öffnungszeiten: Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat geöffnet oder nach Vereinbarung.

Öffnung am Museumstag: -

Beschreibung: Die verschiedenen Themenbereiche machen den Besuch kurzweilig.