Wegen A3-Ausbau
Mühlhausen: Unterführung nur einspurig befahrbar
Um vorübergehend die Belastung von vier statt zwei Fahrspuren zu tragen, wurde die Hälfte der A3-Brücke über die Staatsstraße mit Stahlträgern verstärkt.
Um vorübergehend die Belastung von vier statt zwei Fahrspuren zu tragen, wurde die Hälfte der A3-Brücke über die Staatsstraße mit Stahlträgern verstärkt.
Foto: Andreas Dorsch
Mühlhausen – Der Ausbau der A3 hat vorübergehend Folgen für die Unterführung zwischen Nackendorf und Mühlhausen.

Um die Autobahnbrücke über die Staatsstraße zwischen Nackendorf und Mühlhausen tragfähig genug für den sechsspurigen Ausbau zu machen, musste die Staatsstraße übers Wochenende komplett für den Verkehr gesperrt werden.Bei Eiseskälte waren Brückenbauexperten am Samstag und Sonntag damit beschäftigt, massive Stahlträger unter der südlichen Fahrbahn der A3 Richtung Nürnberg anzubringen. Die Stahlträger unter der Brücke ermöglichen es, die Fahrbahn auf der Oberseite stärker zu belasten.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren