Verkehr
Aurachtalbahn: Kleines Signal für Reaktivierung
Nur im Dornröschenschlaf? Eine Studie untersucht, ob die Aurachtaltrasse reaktiviert werden könnte.
Bernhard Panzer (Archiv)
Bernhard Panzer von Bernhard Panzer Fränkischer Tag
Herzogenaurach – Eine Reaktivierung der Aurachtalbahn wäre technisch möglich. Wenn auch mit großen Schwierigkeiten.

Inzwischen ist viel Gras drüber gewachsen. Die Schienen sind zugewachsen, die Schwellen sind morsch, die Natur holt sich das Areal zurück. Auf der Bahntrasse im Aurachtal ist seit Jahren kein Zug mehr gefahren. Doch ist das nur ein Dornröschenschlaf? Diese Frage wird derzeit geprüft, ein Büro untersucht die Machbarkeit einer eventuellen Reaktivierung der Aurachtalbahn. Den Auftrag hierzu hat der Stadtrat erteilt, allen voran die CSU.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.