Verkehr
Aurachtalbahn: Kleines Signal für Reaktivierung
Nur im Dornröschenschlaf? Eine Studie untersucht, ob die Aurachtaltrasse reaktiviert werden könnte.
Nur im Dornröschenschlaf? Eine Studie untersucht, ob die Aurachtaltrasse reaktiviert werden könnte.
Foto: Bernhard Panzer (Archiv)
Herzogenaurach – Eine Reaktivierung der Aurachtalbahn wäre technisch möglich. Wenn auch mit großen Schwierigkeiten.

Inzwischen ist viel Gras drüber gewachsen. Die Schienen sind zugewachsen, die Schwellen sind morsch, die Natur holt sich das Areal zurück. Auf der Bahntrasse im Aurachtal ist seit Jahren kein Zug mehr gefahren. Doch ist das nur ein Dornröschenschlaf? Diese Frage wird derzeit geprüft, ein Büro untersucht die Machbarkeit einer eventuellen Reaktivierung der Aurachtalbahn. Den Auftrag hierzu hat der Stadtrat erteilt, allen voran die CSU. Schon 2009 ging die Fraktion in die Offensive und beantragte einen Grundsatzbeschluss, dass sich Herzogenaurach für einen S-Bahn-Anschluss aussprechen möge.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren