Bauarbeiten
 Hintere Gasse ist bis September dicht
Ab der Einmündung Steinweg wird in der Hinteren Gasse monatelang gearbeitet,
Ab der Einmündung Steinweg wird in der Hinteren Gasse monatelang gearbeitet,
Foto: Bernhard Panzer
Herzogenaurach – Am Montag beginnen Bauarbeiten in der Hinteren Gasse. Diese Straße ist auf einem Teilabschnitt mehrere Monate gesperrt.

Es wird von September ausgegangen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Betroffen ist der Bereich der östlichen Hinteren Gasse zwischen Steinweg und Reytherstraße. Dort müssen umfangreiche Tiefbauarbeiten durchgeführt werden. Die Kreisstraße muss in diesem Streckenabschnitt über mehrere Monate hinweg für den Durchgangsverkehr gesperrt bleiben.

Wie Bürgermeister German Hacker (SPD) mitteilt, werden zunächst von den Herzo Werken sämtliche Versorgungsleitungen ausgetauscht. Die Arbeiten starten an der Einmündung des Steinweges und werden in mehreren Bauabschnitten in Richtung Reytherstraße fortgeführt. Am Ende dieser Leitungsbauarbeiten sind dann auch noch Ringschlüsse durch das Hallertürlein zur Straße Am Rahmberg notwendig. Der Leitungsbau wird dabei einen Zeitraum von rund zwölf Wochen in Anspruch nehmen und etwa Anfang August abgeschlossen sein.

Im Anschluss daran wird, weiterhin unter Sperrung für den Fahrzeugverkehr, der Landkreis Erlangen-Höchstadt die genannte Teilstrecke der Kreisstraße vollständig, samt Unterbau und Gehwegen, erneuern. Mit dem Abschluss der Straßenbauarbeiten insgesamt ist Mitte September zu rechnen.

Der Anliegerverkehr zu den Grundstücken im Baubereich wird soweit wie möglich aufrechterhalten, heißt es weiter. Ein Durchgang für Fußgänger wird ebenfalls möglich bleiben. Der Durchgangsverkehr wird über die Bamberger Straße, Ringstraße und Zum Flughafen umgeleitet. Die Durchfahrt zur Innenstadt zwischen Steinweg und Bamberger Straße wird nahezu über die gesamte Bauzeit gegeben sein.

Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt und die Stadt Herzogenaurach bitten alle betroffenen Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die entstehenden Unannehmlichkeiten.red