B 470 in Höchstadt
Vollsperrung wegen Sanierung: Im September geht’s los
Rund um den Karpfenkreisel und auf der B 470 soll noch heuer die Fahrbahn erneuert werden.
Rund um den Karpfenkreisel und auf der B 470 soll noch heuer die Fahrbahn erneuert werden.
Foto: Andreas Dorsch
Höchstadt a. d. Aisch – Der Zeitplan für die Sanierung der Ortsdurchfahrt von Höchstadt steht fest. Worauf sich Verkehrsteilnehmer einstellen müssen.

Die Anwohner warten schon eine geraume Zeit auf die Information, wann es denn mit den angekündigten Bauarbeiten auf der B 470 innerhalb der Stadt denn losgeht. Jetzt hat das Staatliche Bauamt Nürnberg eine Pressemitteilung versandt. Demnach wird Anfang September mit den umfangreichen Bauarbeiten auf der Bundesstraße 470 in der Ortsdurchfahrt von Höchstadt begonnen.

Abschnittsweise

Die Maßnahme umfasst die Sanierung der Fahrbahn, das Verlegen einer neuen Wasserleitung der Stadt Höchstadt sowie die Erneuerung der Straßenentwässerung, wird mitgeteilt. Die Arbeiten erfolgen dabei in vier Bauabschnitten in Voll- und Teilsperrung und soll sich bis zum November erstrecken.

Der erste Sanierungsabschnitt reicht von der Querungshilfe auf Höhe von McDonald’s bis zur Mitte des Edeka-Parkplatzes neben der Fortuna-Kulturfabrik. Für diese Arbeiten ist eine Vollsperrung des Verkehrs erforderlich, heißt es in der von Behördenleiter Andreas Eisgruber unterzeichneten Pressemitteilung. Ebenfalls unter Vollsperrung wird dann ab Mitte Edeka-Parkplatz bis zum Kreisverkehr saniert.

Im Anschluss wird unter halbseitiger Sperrung der Kreisverkehr in zwei Bauabschnitten erneuert. So kann der Verkehr der Bundesstraße mit einer Ampelregelung wechselseitig an der Baustelle vorbeigeführt werden. Die nördlichen und südlichen Äste (Bahnhofstraße und Fürther Straße) müssen dabei jedoch gesperrt werden, wird weiter informiert.

Geschäfte bleiben erreichbar

Und, wichtig für die Anlieger: „Die Sperrungen und Verkehrsführungen sind so gewählt, dass die ortsansässigen Unternehmen und Geschäfte des täglichen Bedarfs stets erreichbar bleiben“.

Die genauen Sperrzeiten und Erreichbarkeiten will das Staatliche Bauamt Nürnberg den Unternehmen und Geschäfte zeitnah persönlich mitteilen, um Kunden sowie Disponenten, Lieferanten etc. frühzeitig in Kenntnis zu setzen.

Der ÖPNV ist bei der Planung der Verkehrsführung involviert und wird zu gegebener Zeit über Fahrplanänderung unter vgn.de informieren.

Lesen Sie auch: