Benefizaktion
Wenn Biker mit Peter Maffay Spenden einfahren
Jetzt geht es los: Der „Ride fpr good“ startet vor dem Puma-Hauptquartier in Herzogenaurach.
Jetzt geht es los: Der „Ride fpr good“ startet vor dem Puma-Hauptquartier in Herzogenaurach.
Foto: Julian Viering
Herzogenaurach – Gemeinsam biken für die gute Sache ab Herzogenaurach: Was Musiker Peter Maffay und Stadionsprecher Norbert Dickel damit zu tun haben.

Auch 2021 heißt es wieder: Helme auf und Motoren an. Erneut schließen sich Puma-Mitarbeiter auf privater Basis, der Verein Fleckenbühler, die „Zombies-Biker-Crew“ aus Nürnberg sowie Musiklegende Peter Maffay und Sportlergrößen Stefan Kretzschmar, Nina Meinke, Norbert „Nobby“ Dickel und viele weitere befreundete Teilnehmer für den guten Zweck zusammen.

Die von Sportartikelhersteller Puma ins Leben gerufene Initiative „Ride for good“ erhält jedes Jahr eine neue Route, auf welcher dieses Mal die Fränkische Schweiz erkundet wurde. Der Erlös wird zwischen der Peter-Maffay-Stiftung für traumatisierte und benachteiligte Kinder und dem Fleckenbühler, einer Selbsthilfeorganisation für Menschen mit Suchtproblemen, zu gleichen Teilen aufgeteilt.

Die Macher (v. l.): Ludwig Seidl (Geschäftsführer Fleckenbühler-Haus Frankfurt), Matthias Bäumer (Puma-General-Manager, BU Teamsport), Antony Kirsch (Hausleitung Jugendhilfe Leimbach), Peter Maffay, Nina Meinke, Helmut Fischer (Puma), Norbert „Nobby“ Dickel und Stefan Kretzschmar
Die Macher (v. l.): Ludwig Seidl (Geschäftsführer Fleckenbühler-Haus Frankfurt), Matthias Bäumer (Puma-General-Manager, BU Teamsport), Antony Kirsch (Hausleitung Jugendhilfe Leimbach), Peter Maffay, Nina Meinke, Helmut Fischer (Puma), Norbert „Nobby“ Dickel und Stefan Kretzschmar
Foto: Julian Viering

Alle sechs Ausfahrten zusammengenommen, wird in diesem Jahr die Summe von über 100.000 Euro an Spenden eingesammelt werden. „Die Idee, ein gemeinsames Motorradwochenende zu verbringen und dabei mit jedem gefahrenen Kilometer einen Beitrag für eine gute Sache zu leisten, hat alle begeistert. Jeder Euro kommt dabei garantiert eins zu eins bei den Spendenempfängern an,“ sagt Matthias Bäumer, General Manager BU Teamsport, auf dessen Initiative die Tour seit Juni 2016 stattfindet. Seitdem begeistert er nicht nur Puma-Mitarbeiter, sondern auch befreundete Biker, Firmen und Privatpersonen aus der Sportindustrie und der Region, welche das Projekt unterstützen.

Fast 110 Teilnehmer

Insgesamt sind dieses Jahr knapp 110 Teilnehmer auf knapp 80 Motorrädern dabei. Rockstar und Schirmherr Peter Maffay ist von Beginn an mit dabei und freute sich: „Für mich gibt es fast nichts Besseres, als bei strahlendem Sonnenschein auf dem Bike unterwegs zu sein. Umso schöner ist es, wenn dann auch noch jeder gefahrene Kilometer sozialen Einrichtungen zugute kommt.“

Team-Besprechung vor dem Start am Puma-Hauptquartier in Herzogenaurach
Team-Besprechung vor dem Start am Puma-Hauptquartier in Herzogenaurach
Foto: Julian Viering

Die Tour wurde am Freitag am Puma-Hauptquartier in Herzogenaurach gestartet. Den zweiten gemeinsamen Abend verbrachten alle auf der Dachterrasse von Puma bei einem BBQ. Für das leibliche Wohl sorgten die „Fleckenbühler“, die das Catering aus ihrer eigenen Landwirtschaft übernehmen, und das Team der Puma-Kantine, welches seine Arbeitskraft ehrenamtlich zur Verfügung stellte.

Spendenkonto

Weitere Spenden werden gerne entgegengenommen: Kontodaten: VR-KontoSozial; Kontoname: Ride for Good, IBAN: DE30 7636 0033 0006 4721 50, BIC: GENODEF1ER1