Fußball-EM
Kampagne: Herzo heißt willkommen
„Herzo heißt willkommen“: Die Kampagne wurde durch Katharina Ries, Bettina Geier-Hildel und Judith Jochmann (vorne von links) präsentiert. Im Hintergrund freuen sich Herzogspark-Geschäftsführer Michael Bläser und Bürgermeister German Hacker über viele Gäste in der Stadt. Für auswärtige Journalisten gibt’s Brot (als Backmischung) und Salz als Willkommensgruß.
„Herzo heißt willkommen“: Die Kampagne wurde durch Katharina Ries, Bettina Geier-Hildel und Judith Jochmann (vorne von links) präsentiert. Im Hintergrund freuen sich Herzogspark-Geschäftsführer Michael Bläser und Bürgermeister German Hacker über viele Gäste in der Stadt. Für auswärtige Journalisten gibt’s Brot (als Backmischung) und Salz als Willkommensgruß.
Foto: Bernhard Panzer
Herzogenaurach – Herzogenaurach begrüßt zur Fußball-Europameisterschaft seine Gäste.

Spalier stehen ist wegen Corona ja schlecht möglich, sagte Stadtmarketingchefin Judith Jochmann. Also habe man sich was anderes einfallen müssen, um die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zu begrüßen. Also wird es ein „Spalier“ von vielen großflächigen Fotocollagen geben. Darauf grüßt eine bunte Mischung Herzogenauracher Bürger und heißt alle Gäste zur Fußball-Europameisterschaft in Herzogenaurach willkommen. „Herzo heißt willkommen“ nennt sich die Kampagne, die Jochmann gemeinsam mit Mitarbeiterin Bettina Geier-Hildel und Katharina Ries von der Marketing-Agentur act.3 am Montag präsentierte.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Spalier stehen ist wegen Corona ja schlecht möglich, sagte Stadtmarketingchefin Judith Jochmann. Also habe man sich was anderes einfallen müssen, um die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zu begrüßen. Also wird es ein „Spalier“ von vielen großflächigen Fotocollagen geben.