Umbenennung
Herzogenaurach schafft Nazi-Straße ab
Das Straßenschild hat bald ausgedient, der Name „Pfitznerstraße“ verschwindet. Künftig wohnen die 23 Bürger in der Schönthalstraße.
Foto: Michael Busch
Herzogenaurach – Die Pfitznerstraße in Herzogenaurach wird umbenannt. Der Komponist war selbst nach 1945 durch antisemitische Äußerungen aufgefallen.

Man benennt nicht einfach mal so eine Straße um. Deshalb hatte Bürgermeister German Hacker im Vorfeld auch den Ältestenrat der Stadt befragt. Der war sich quer durch die Parteien einig, dass die Pfitznerstraße eine andere Bezeichnung braucht, und der Bauausschuss schloss sich dem jetzt an. Denn der deutsche Komponist Hans Erich Pfitzner (1869 bis 1949) fiel durch seine antisemitische Haltung auf, auch noch nach Kriegsende. Grund genug, den Namen zu ändern.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich