Gestank und Abgase
Asphaltwerk: Anwohner protestieren weiter
Die Tragelhöchstädter gehen weiter auf die Barrikaden. Der Betreiber des Asphaltmischwerks will eine zweite Zufahrt zum Gelände. Im Gemeinderat gibt es eine Mehrheit dagegen.
Die Tragelhöchstädter gehen weiter auf die Barrikaden. Der Betreiber des Asphaltmischwerks will eine zweite Zufahrt zum Gelände. Im Gemeinderat gibt es eine Mehrheit dagegen.
Foto: Peter Sypien
Tragelhöchstädt – Das Asphaltmischwerk ruft weiter die Tragelhöchstädter auf den Plan. Sie befürchten, ein Beschluss des Gemeinderats könnte kassiert werden.

Der Protest der Tragelhöchstädter gegen das Asphaltmischwerk geht in eine neue Runde. Seit Jahren fordern die Anwohner eine Verlegung der Anlage weg von ihrem Dorf. Sie klagen über Gestank und Schadstoffausstoß des Betriebs, der seit Jahrzehnten als einziges Gewerbe vor ihrem Ort liegt. Der Bereich ist mittlerweile strenges Wasserschutzgebiet.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter