Kitzingen
1. Freiwilligenmesse in Kitzingen: Ehrenamtsmüde Menschen wieder begeistern
Hinter der ersten Freiwilligenmesse der Vereine und Organisationen in Stadt und Landkreis Kitzingen stehen (von links) Nadja Ruhnau-Warm und Isabella Tregel von GemeinSinn, Manuela Link und Herbert Köhl von der Fachstelle für bürgerschaftliches Engagement am Landratsamt, Kitzingens Bürgermeisterin und Integrationsbeauftragte Astrid Glos sowie Sabrina Stemplowski, Kitzinger Stadträtin und Ehrenamtsreferentin.
Foto: Barbara Herrmann
Kitzingen – Über 50 Vereine und Organisationen beteiligen sich an der 1. Freiwilligenmesse. Die Veranstalter setzen auf eine "wilde Mischung" von Rheumaliga bis Burschenverein.

Was haben der Schachclub, die Aktiv-Senioren und der Jugendtanzsportclub gemeinsam? In allen drei Gruppen engagieren sich Menschen ehrenamtlich – und neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter stehen nicht gerade Schlange. Vielmehr scheinen es sich zahlreiche Menschen während der Corona-Pandemie zuhause gemütlich gemacht zu haben. Doch Kitzingens erste Freiwilligenmesse will das ändern. Am Samstag, 8.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.