Energieversorgung
Auf dem Weg in die Energie-Unabhängigkeit
Pater Christoph, Cellerar der Abtei Münsterschwarzach, vor der Biogasanlage
Foto: Caroline Münch
Auf dem Weg in die Unabhängigkeit
F-Signet von Caroline Münch Fränkischer Tag
MÜNSTERSCHWARZACH – Der Energiepark Münsterschwarzach ist ein Beispiel für die Eigenversorgung aus regenerativen Energien. Was können andere Einrichtungen daraus lernen?

Die Abtei Münsterschwarzach ist mit Schule und Betrieben so etwas wie ein eigenes Dorf mit zirka 1200 Einwohnern, das in Öl berechnet einen Verbrauch von 500.000 Litern pro Jahr hätte. Sorgenfalten ob der derzeitigen Energielage braucht dort trotzdem keiner zu haben, denn die Abtei hat ihre Versorgung bereits fast komplett auf regenerative Energien umgestellt. Wie ist das gelungen und welche Erfahrungen können auch für Kommunen wichtig sein?

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.